Fernleitung

Versorgung von Gebäuden mit Nah- oder Fernwärme

 

Fernwärme ist die Bezeichnung für eine Wärmelieferung zur Versorgung von Gebäuden mit Heizung und Warmwasser. Der Transport der thermischen Energie erfolgt in einem wärmegedämmten Rohrsystem, das überwiegend erdverlegt ist. Teilweise werden je nach Situation auch Freileitungen verwendet.

 

Geisler - Biomasse und Heiztechnik - Fernleitung   Geisler - Biomasse und Heiztechnik - Fernleitung

Bei der Versorgung mit Nah- und Fernwärme benötigen Sie Rohrsysteme mit dauerhaft sicherer Wärmedämmung und Verbindungstechnik.

Wichtig ist die Auslegung und die Reglung der Netze. Was nützen 94% Kesselwirkungsgrad wenn im Verteilsystem 30% flöten gehen?

Fernwärme versorgt vor allem Wohngebäude neben Heizung auch mit Warmwasser, indem die Wärme vom Erzeuger oder der Sammelstelle zu den Verbrauchern geleitet wird. Unter Fernheizung wird die Erschließung ganzer Städte oder Stadtteile verstanden. Bei der örtlichen Erschließung einzelner Gebäude, Gebäudeteile oder kleiner Wohnsiedlungen mit eigener Wärmeerzeugung spricht man auch von Nahwärme.